Hochzeitsfotografie mit der Holga

Über einen einen Blogeintrag (leicht älteren Datums, jetzt scheint er verschwunden, aber das untenstehende bild konnte ich noch finden) auf Boutwellstudio.com war ich mal gestolpert, Hochzeitsfotografie mit der Holga:

Nicht das ich dies grundsätzlich empfehlen würde, aber wenn sie das nächste mal nicht der Fotograf sind können sie sowas ja mal ausprobieren, die Resultate können (zum Teil) durchaus ganz reizvoll ausfallen (wie zumindest das obige Bild zeigt). Ansonsten bleibt wieder mal die Erkenntnis, dass der lomografische Leitsatz Nimm die Kamera mit, wo immer Du gehst! durchaus seine Berechtigung hat.
Ali wird jetzt sicher einwenden, man könne auch gleich eine richtige Kamera mitnehmen. Da geb ich ihm recht, das geht natürlich auch wenn man gerade keine Holga zur Hand hat …

Linküberfluss: Hochzeitsfotografie

Ein paar Links zur fotografischen Hochzeitsfotografie – Inspiration:

Priscilla Wannamaker zelebriert den schönsten Tag märchenhaft.
Karen Hill hat eine leichte Tendenz zum wildromantischen.
– Grosse Geschichten entwirft David Beckstead, mit einem Hang zum obskuren. Man würde sich wünschen, seine Webseite wäre ebenso klar wie die Bilder
– Klassisch schön ist die Hochzeitsfotografie von Clay Blackmore.
Jeff Ascough hat sehr sehenswerte Bilder in s/w mit hohen Kontrasten, hohe Klasse, diese Bilder mag ich sehr.
– Sehr natürliche Bilder von Tyler Wirken.
– Eine gute Inspiration für Situationsfotografie: Brooks Whittington.
– Ganz klassisch: Marc Andrew Williams.
– Noch eine Sammelseite, um selber ein wenig zu stöbern: The Wedding Photojournalist Association.

Und jetzt noch ein Link für die ganz Harten, sagen sie ihrer Mutter, sie soll die Augen schliessen: Very different Wedding Photography.